Heizlastberechnung

Als Heizlast wird die Wärmezufuhr bezeichnet, die erforderlich ist, einen Raum/Gebäude bei tiefsten anzunehmenden Außentemperaturen (ca. -14°C) auf 20°C zu erwärmen. Eine genaue Heizlastberechnung ist nach DIN EN 12831 durchzuführen.

Folgende Heizlasten (W/ m²) können als grobe Anhaltswerte angenommen werden:

Heizlast/m² Gebäudetyp
15 W/m² Passivhaus
50 W/m² Niedrigenergiehaus
70 W/m² gedämmter Altbau
100 W/m² ungedämmter Altbau
120 W/m² ungedämmter Altbau mit Deckenhöhe über 2,60 m

Beispielrechnung:
gedämmter Altbau

 
404 : WAKA