Energieeffizienz

WAKA-System und Niedertemperaturanlagen

Eine Flächenheizung an der Wand bedarf nur max. 50°C Vorlauftemperatur (eher weniger) während eine Konvektionsheizung mindestens 70°C benötigt. Die Strahlungswärme der Flächenheizungen bewirkt ein Wohlbehagen bei bereits 18°C Raumlufttemperatur.

Bei Konvektionsheizungen ist eine Wohlfühltemperatur von mindestens 21°C erforderlich, wobei der gesamte Raum aufgeheizt wird. Bei einem Temperaturunterschied der Raumluft von 3° C ergibt sich eine Ernergie-Einsprarung von 18 %, denn je 1°C abgesenkte Lufttemperatur werden 6% Energie eingespart.

Flächenheizungen mit ihrer Strahlungswärme sind besonders geeignet für die Kombination mit Niedertemperatursystemen wie z.B. Brennwerttechnik, Wärmepumpen und Solarkollektoren. Solche Energiequellen funktionieren optimal energiesparend nur mit niedriger Vorlauftemperatur. Diese Ergebnisse können mit Konvektionsheizkörpern, die eine hohe Vorlauftemperatur benötigen, nicht erreicht werden. Somit gehört der Strahlungswärme die Zukunft (siehe technische Daten – Leistungsdaten).

In Kombination mit „Natural cooling“ kann das WAKA-System zudem zur Kühlung an heißen Sommertagen genutzt werden kann. "Natural cooling" ist besonders energiesparend und kostengünstig für die Gebäudekühlung, da nur ein sehr geringer Stromverbrauch benötigt wird.


Herstellung und Transport

Es werden keine großen Energiemengen für die Herstellung benötigt. Aufgrund des geringen Gewichts ist der Transport kostengünstig und energiesparend. Das WAKA Flächen-Heiz- und Kühlsystem ist nach DIN Certco zertifiziert.

404 : WAKA